Nadja fliegt durch Realität & Traum

zwischen Zeit und Raum

Fensterblick

Das Fenster geöffnet, kühler Wind weht mir zart am Gesicht vorbei
die Decke wärmt, gibt Schutz und Geborgenheit
Schwarze Vögel fliegen auf kahle Bäume und schauen vom Ast
Die Wolken ziehen weiter, bleiben nicht stehen
Der Tag verschwindet langsam und gibt der Nacht ganz heimlich die Hand
Das Fenster ist offen, der Wind holt mich ab
Meine Seele geht auf bunte Reisen in einer grauen Zeit…..
Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: